header

barre st

Telefon:
0157-75 44 82 66

E-Mail:
stefanie.barre@web.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2001 einen 3-monatigen Zeichenkurs an der VHS Erftstadt
2006 Workshop, Acryl - Malerei an der VHS Erftstadt
2008 1. Kurs „Aquarell - Malerei“, bei der AWO in Erftstadt - Gymnich
2. Kurs „Aquarell - Malerei“, bei der AWO in Erftstadt - Gymnich
2009-2011 Kunstseminare in der Malschule „Kunstraum“ in Erftstadt - Gymnich bei Eveline Struck-Steinhoff
2014 Workshops, Bildhauen bei Theo Hüntemann in Erftstadt - Lechenich
seit 2014 Mitglied im Künstlerforum SCHAU-FENSTER Erftstadt e.V.
2014 Fortlaufender Kurs Bildhauen bei Theo Hüntemann in Erftstadt - Lechenich


 Erste Schritte in die Öffentlichkeit

2005 im „Sun Light Cafe“  Erftstadt – Gymnich sechs Monate
2010/2011 im Restaurant „San Marco“ in Erftstadt – Gymnich sechs Monate

Ausstellungen

2011 Gemeinschaftsausstellung „Frauenpower“ im ARThaus in Erftstadt - Lechenich drei Monate
2011 Gemeinschaftsausstellung „Vielfältig“  in meinem Haus und Hof, in Erftstadt - Gymnich
2015 13. Kunstparcours in Erftstadt - Lechenich vom Kunstverein Schaufenster
2015 2. Gemeinschaftsausstellung „Mit Herz und Seele“ in meinem Haus und Hof in Erftstadt - Gymnich

 


2022 Freude

FLAMME

Freude ....
.... ist das Erarbeiten/Erschaffen
von Kunstgegenständen,
die andere Menschen berühren
und sie zum Innehalten
veranlassen.

 


2020 Glück

Glück
ist, jemanden an seiner Seite zu haben, der zu einem steht.#

 


2019 Neugier

Neugier
Was bin ich?
Was stelle ich dar?
Habe ich Ihre Neugier geweckt?

 


2018 Freiheit

Freiheit
Frei sein wie ein Vogel,
ist die Illusion von Freiheit.
Hoch in die Lüfte hinaus,
fliegen wohin und wann er möchte,
bleiben wo er möchte
und jeder Zeit weiter fliegen zu können

 


2017 Zukunft

Ameisen
Ameisen sind in vielerlei Hinsicht faszinierende Tiere,
die allen Widrigkeiten trotzen.
Es wird sie wahrscheinlich auch in ferner Zukunft noch geben.
Um mich meinen Ängsten zu stellen und meine Phobie gegenüber
Ameisen zukünftig besser bewältigen zu können, habe ich einige
Nachbildungen von ihnen erschaffen.

 


2016 Metamorphosen

Chimära
Im Jahre 2999 ist die Menschheit zu Mischwesen mutiert,
um überleben zu können.

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.